Erste Hilfe

Was tun wenn?

Wer von einer Wespe, Hornisse (oder auch Biene oder Hummel) gestochen wird, sollte folgende Erste-Hilfe-Maßnahmen befolgen:

  • Ruhe bewahren, auf Kinder beruhigend einwirken
  • Einstichstelle mit Eis oder kalten Umschlägen kühlen,  Zwiebel- oder Zitronenscheibe (alte Hausmittel) auflegen
  • Bei Stichen in den Mund oder Rachenraum Eis lutschen und kalte Umschläge um den Hals und Nacken, beengende Kleidung entfernen - SOFORT ARZT VERSTÄNDIGEN

Habe ich eine Allergie?

Ungefähr 600.000 Deutsche leiden an einer Insektenstichallergie. Für solche Menschen kann der Stich einer Wespe oder Biene tödlich enden. Wer eine solche Allergie hat, ist auch im Besitz der notwendigen Medikamente. Was aber, wenn man nicht weiß, ob man allergisch auf einen Stich reagiert? Das kann jeder selbst erkennen, denn folgende Reaktionen können nach einem Stich auftreten:

  • schnell zunehmende und großflächige Anschwellung der Einstichstelle
  • Rötung der Einstichstelle
  • Quaddelbildung und Juckreiz am ganzen Körper
  • Übelkeit, Schwindel, Kopfschmerzen
  • Kreislaufzusammenbruch
  • Frösteln oder Hitzewallungen

Sollten eine oder mehere Symptome nacheinander oder gleichzeitig auftreten (auch Stunden nach einem Stich), solten Sie sofort einen Arzt aufsuchen oder den Notarzt verständigen!